Angebot

215,03 € inkl. 19% MwSt, zzgl. Versand

Wichtige Merkmale

Laufzeit 2 Jahre

Alarmstufe 1 = 30 ppm / Alarmstufe 2 = 60 ppm

wartungsfreier Betrieb

zuverlässiger Clip

Klares Display!

ALTAIR besitzt ein einfaches, leicht abzulesendes Display. Seine große numerische Anzeige zeigt die noch verbleibende Betriebszeit, Alarmzustände, Maximalwertanzeige und Zeit im Alarmzustand seit Erstinbetriebnahme zuverlässig an. Die O2-Version stellt den aktuell gemessenen, sowie Minimal- und Maximalwert gleichzeitig dar.

Funktionsprüfungsanzeige!

Mit einem einzigen Knopfdruck kann die Funktion "Gas Test" aktiviert werden. ALTAIR führt dann eine einfache Funktionsprüfung durch, die auf dem Display als Häkchen bestätigt und als Kontrolle für die nächsten 24 Stunden abgebildet bleibt. Der eingebaute Gaszuführungsadapter macht weiteres Zubehör zur Ausführung der Funktionsprüfung überflüssig.

Robuste Konstruktion!

ALTAIR ist IP 67 eingestuft, widerstandsfähig und übersteht problemlos einen Fall aus 3 m Höhe. Das besonders starke Gummigehäuse bietet äußerste Schlag- und Stoßfestigkeit und gewährleistet einen effektiven Staub- und Spritzwasserschutz. Versenkte Metallverschraubungen verleihen ihm eine hohe Stabilität über die gesamte Lebensdauer.

Beachtliches Alarmsystem!

Das einzigartige 3-fach Alarmsystem des ALTAIR warnt den Träger zuverlässig vor Gefahren. Es besteht aus einem unüberhörbaren akustischen Alarm mit 95 dB aus 30 cm Entfernung, superhellen LED's, die aus einem Winkel von bis zu 320 ° sichtbar sind und einem starken Vibrationsalarm. Die Display-Anzeige zeigt stets die Restlaufzeit des Gerätes an (nicht die Momentankonzentration) und zeigt außerdem den Alarmstatus "LO" oder "HI" an.

Diverse Anwendungen!

ALTAIR ist für den härtesten Einsatz unter schwierigsten Bedingungen geeignet, z. B. in der chemischen- und petro-chemischen Industrie, im Baugewerbe, bei Energieversorgern, bei Feuerwehren und diversen Industrieanwendungen.

WARTUNG - KALIBRIERUNG


 Das Gerät ist zwar wartungsfrei, muss jedoch kalibriert werden wenn:

  • es nationale Vorschriften es fordern (T 021 / T 023 BG RCI)
  • der Kurztest nicht erfolgreich war

Für Geräte zur Überwachung von Sauerstoff sollte eine Kalibrierung in folgenden Fällen durchgeführt werden:

  • bei Änderung des Luftdrucks (einschließlich Höhenänderung)
  • bei extremen Veränderungen der Umgebungstemperatur
  • wenn der Kurztest nicht erfolgreich abgeschlossen wurde

Für Geräte zur Überwachung von toxischen Gasen (CO, H2S) wollte eine Kalibrierung in folgenden Fällen durchgeführt werden:

  • nach starken Erschütterungen
  • bei extremen Veränderungen der Umgebungstemperatur
  • nach Einsatz unter hoher Gaskonzentration
  • wenn der Kurztest nicht erfolgreich abgeschlossen wurde