BRANDSCHUTZSCHULUNG

Anmeldeformular zur Brandschutzschulung

 

Die Ausbildung beinhaltet theoretischen Unterricht und praktische Übungen

 

Wir bieten Brandschutzschulungen und Fachseminare deutschlandweit an:
Brandschutzseminare, Brandschutzunterweisungen, Umgang mit Feuerlöschern, Ablöschen von brennenden Personen, Evakuierungshelfer, Räumungshelfer, Brandschutzhelfer, Praktische Feuerlöschübungen und Erste Hilfe Kurse.

Die Schulungen können bei Ihnen vor Ort stattfinden und werden konkret auf Ihr Unternehmen zugeschnitten. Die praktische Feuerlöschübung findet mit einem modernen gasbetriebenen Feuerlöschtrainer statt. Folgende Übungen können durchgeführt werden:
Papierkorbbrand, Flächenbrand, PC-Bildschirmbrand, Fettbrand und Spraydosenexplosion.
Der große Vorteil unserer Simulationsgeräte ist die realitätsnahe Darstellung der verschiedenen Brandklassen und Brandszenarien, sowie die absolute Rauchfreiheit.

Falsche Vorgehensweisen werden durch einprägsame Demonstrationen sichtbar gemacht und der Gebrauch verschiedener Löschhilfen wie Branddecken, Feuerlöscher etc. trainiert.

  • Realistische Simulation der Brandklassen A, B, C und F
  • Sofort betriebsbereit, vor Ort bei Ihnen
  • Umweltfreundliches Propangas-System
  • Einsatz aller Löschmittel sowie Übung mit der Löschdecke
  • Kein anfallender Sondermüll
  • Keine zusätzliche Genehmigung durch Behörden
  • Keine Rauchentwicklung

In unseren Seminaren vermitteln wir sowohl allgemeine als auch firmenspezifische Kenntnisse.

GESETZLICHE GRUNDLAGEN

BGV A1 §4, §22 (Unfallverhütungsvorschrift der Berufsgenossenschaft):

Der Unternehmer hat eine ausreichende Anzahl von Versicherten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

BGR 133, 5.2 (Hauptverband der Berufsgenossenschaften):

Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen.

ArbSchG §9, §10 (Arbeitsschutzgesetz):

Der Arbeitgeber hat diejenigen Beschäftigten zu benennen, die Aufgaben der Ersten Hilfe, der Brandbekämpfung und der Evakuierung der Beschäftigten übernehmen. Anzahl, Ausbildung und Ausrüstung der nach Satz 1 benannten Beschäftigten müssen in einem angemessenen Verhältnis zur Zahl der Beschäftigten stehen.

ASR 13/ 1, 2 (Arbeitsstättenrichtlinien):

Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen.

Krankenhausrichtlinien § 36/ 5:

Das Personal des Krankenhauses ist jährlich mindestens 1 Mal zu belehren über die Anordnung und Bedienung der Feuerlöschgeräte, der Feuerlösch-, Feuermelde-, Alarmeinrichtungen und über die Brandschutzordnung, insbesondere über das Verhalten bei einem Brand.

Vorschriften für die Ausbildung der Gefahrgutfahrer ADR Teil 8.2:

In jedem Fall muss seit dem 01.01.2005 gewährleistet sein, dass jeder einzelne Teilnehmer an einem Basiskurs eine praktische Brandbekämpfung mit einem Löscher durchführt.

AFB (Allgemeine Feuerversicherungsbedingungen):

Der Versicherungsschutz kann beeinträchtigt werden wenn Sicherheitsvorschriften wie die ASF nicht eingehalten werden. So kann eine unzureichende Ausstattung mit Feuerlöschern, eine unregelmäßige Prüfung der Löschgeräte, eine mangelnde Ausbildung der Mitarbeiter oder gar eine unterlassene Schulung als grobe Fahrlässigkeit gedeutet werden. Das führt zu einem Ausschluss des Schadenersatzes durch die Feuerversicherung nach einem Brand!

VVB §1 (Verordnung über die Verhütung von Bränden):

Wer einen Brand wahrnimmt hat ihn sofort zu löschen wenn es ihm zumutbar und ohne erhebliche eigene Gefahr oder Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist. Kann er den brand nicht sofort löschen, so hat er unverzüglich öffentliche Hilfe herbeizuholen.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:

Die DIN EN ISO 9001 – Zertifizierung beinhaltet die Forderung nach einer Brandschutzunterweisung.


Anmeldung zur Brandschutzschulung

ePaper
Teilen:

Vorführung Fettexplosion

 

Evakuierungshelfer - Räumungshelfer

Sie betreiben einen Kindergarten, eine Klinik, ein Seniorenwohnheim, eine Schule, ein Schülerwohnheim oder ähnliches?

Der theoretische Teil beinhaltet alle notwendigen Informationen hinsichtlich der Vorschriften, Verantwortung und richtigen Verhaltensweisen im Ernstfall (z.B. Brand, Rauchausbreitung, Terroranschlag oder ausströmendes Gas). Den Mitarbeitern wird der Sinn geschärft für konzentriertes  verantwortungsvolles Handeln und die effektive Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Wir zeigen und üben mit Ihnen, wie man in wenigen Minuten einen Brandabschnitt oder eine ganze Etage räumen kann! Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sollte die Räumung bereits durchgeführt sein!

Buchen Sie bei uns und sie werden begeistert sein von unserer realitätsnahen Übung, der kompetenten Wissensvermittlung und sind gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern bestens gerüstet für einen möglichen Notfall!

 

Der praktische Teil ist besonders wichtig! Wir üben mit Ihnen mittels realistischer Nachstellungen (Verrauchung) die richtigen Abläufe einer Evakuierung, den Gebrauch von Brandfluchthauben, die richtige Kennzeichnung durchsuchter Räume, die Beurteilung von Gefahren, Vermeidung von Eigengefährdung u.v.m!

Anhand einiger Bilder von Evakuierungsübungen möchten wir Ihnen hier zeigen, wie eine Evakuierungsübung in Ihrer Firma oder in Ihrer Klinik aussehen kann.